SEO, die neue Fairness im Netz

SEO ist das Kürzel für Search Engine Optimization, zu deutsch Suchmaschinenoptimierung. Gemeint sind damit Techniken und Maßnahmen, um von Suchmaschinen im organischen Ranking aufgelistet zu werden. Organisches Ranking meint: bei Eingabe eines Suchbegriffs von einem Internetnutzer, wird die Seite von der Suchmaschine aufgeführt, ohne dass der Betreiber der Webseite dafür etwas bezahlen musste. Diese organische Auflistung hat bei Internetnutzern einen hohen Relevanzfaktor. Sie wird als glaubwürdiger eingestuft als Anzeigen, die als solche gekennzeichnet, über der organischen Liste erscheinen. Je höher ein Webseitenbetreiber mit seinem Angebot, seien es Produkte oder Informationen, in der Liste positioniert ist, umso besser. Denn jeder weiß aus eigener Erfahrung: In der Liste der Suchergebnisse sucht kaum jemand weiter als bis zur dritten Seite und das ist schon viel. Daher lohnt es sich unbedingt und ist ein Muss, seine Webseite auszurichten auf SEO.

SEO punktet durch Nutzen und Mehrwert

Noch nie war SEO so einfach wie heute. Denn vorbei sind die Zeiten, wo dazu technisches Verständnis oder Programmier-Know-How notwendig war. Wer es ernst damit meint, seinen potentiellen Kunden wirklich abzuholen, d. h. ihm Informationen bereit zustellen, die er wirklich sucht und die ihm weiterhelfen, anstatt werbliche Unwahrheiten zu verbreiten, punktet mit einem guten Listenplatz bei den ermittelten Ergebnissen der Suchmaschinen.

Inhalt ist wichtiger als die Form

Früher hieß es, die wichtigsten Schlüsselbegriffe so oft wie möglich in den Text zu klopfen. Doch das ist vorbei. Eine zu hohe Dichte an Schlüsselbegriffen wird sogar von Google abgestraft. Das wichtigste Wort am Anfang des Textes stehen. Es sollte auch in einer Zwischenüberschrift, im html-Code einer h2, auftauchen. Doch bitte nicht übertreiben und nicht in jeder Zwischenüberschrift verwenden. Eine Erscheinungshäufigkeit des Schlüsselwortes, auch Keyword genannt, von zwei Prozent bis fünf Prozent ist für SEO vollkommen ausreichend.

Wie ermittele ich die SEO-Relevanz eines Themas?

Um herauszufinden, welche Informationen Internetnutzer zu einem bestimmten Thema am häufigsten suchen, bieten Seiten wie https://answerthepublic.com/ wertvolle Hilfen. Auch die Zukunftswerkstatt von Google bietet einen guten Einstieg in das Thema.